„Aktion Obacht“ – Arbeitssicherheit auf Fränkisch

BGHM verleiht Sicherheitspreis „Schlauer Fuchs“ an Schwan Cosmetics

BGHM-Aufsichtsperson Michael Rosenbauer (rechts) überreicht den Schlauen Fuchs an das Projektteam der „Aktion Obacht!“. Bildquelle: BGHM

„Obacht“ – dieses Wort steht im süddeutschen Raum für „Achtung“ oder „Aufgepasst“. Es bedeutet aber auch, jemanden zu schützen – also auf jemanden „Obacht zu geben“. Im Unternehmen Schwan Cosmetics im fränkischen Heroldsberg ist dieses Wort Namensgeber für die innerbetriebliche Kampagne zur Verbesserung der Arbeitssicherheit: Für die „Aktion Obacht!“ mit ihrem ganzheitlichen Präventionsansatz erhält der Betrieb den Sicherheitspreis „Schlauer Fuchs“ der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM).  

Mit der Aktion wurden die etwa 1.200 Beschäftigten von Schwan Cosmetics am Standort Heroldsberg ein Jahr lang für mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit sensibilisiert. Das Ziel: weniger Unfälle durch Unachtsamkeit. Neben umfangreichen praktischen Angeboten wie Schulungen und der Ausbildung von Multiplikatoren für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz kamen auch visuelle Anreize wie Poster, Slideshows und selbst gedrehte Videos im ganzen Betrieb zum Einsatz. Die Aktion war ein voller Erfolg: Ereigneten sich im Geschäftsjahr 2017/2018 noch 16 Unachtsamkeitsunfälle, waren es im Geschäftsjahr 2018/2019 nur noch zehn – ein Rückgang von mehr als 35 Prozent.  

„Wir wollen auch weiterhin auf unsere Beschäftigten zugehen und sie dafür sensibilisieren, wie wichtig Aufmerksamkeit, Konzentration und bewusstes Handeln für die Arbeitssicherheit sind“, sagt Ralf Ehrmann, Fachkraft für Arbeitssicherheit bei Schwan Cosmetics. Die ausgebildeten Multiplikatoren sind dafür zu einer wichtigen Säule geworden: Sie vermitteln im Arbeitsalltag ihr Wissen etwa zu Stolper-, Sturz- und Rutschunfällen mit Erfolg an die Belegschaft.