Bei Erster Hilfe ganz vorne

Erste-Hilfe-Station von zwei Auszubildenden entworfen

Zwei Auszubildende der Göppinger Firma Kleemann GmbH haben im Rahmen eines firmeninternen Projekts die Erste-Hilfe-Ausstattung optimiert und einen Prototyp für eine einheitliche Erste-Hilfe-Station entworfen. Dort ist nun alles enthalten, um eine optimale Notfallerstversorgung zu gewährleisten. Für dieses Engagement erhält das Unternehmen den „Schlauen Fuchs“ – den Sicherheitspreis der BGHM. Wegen Umbauten, Erweiterungen und Abteilungsumzüge in der Firmen-Werkshalle waren die verschiedenen Erste-Hilfe-Ausrüstungsutensilien einzeln über das Werksgebäude verteilt und einige deshalb nicht mehr gut auffindbar. Der Erste-Hilfe-Beauftragte des Unternehmens, Thomas Eleuther, setzte sich gemeinsam mit einigen Azubis das Ziel, diesen Zustand zu verbessern. Das Team konzipierte eine Erste-Hilfe-Station, die die gesamte Ausrüstung bündelt. Nun sind an der neuen sowie gut sichtbaren Station, Erste-Hilfe-Koffer, Verbandskästen und Augenduschen vorhanden. Zudem kann ein leicht Verletzter auf dem vorhandenen Not-Sitz optimal versorgt werden. Bei der Notfallerstversorgung kann es auf Sekunden ankommen. Diese Stationen sind eine wichtige Verbesserung unserer Ersten Hilfe“, freute sich Eleuther bei der Preisübergabe.