Gesund und sicher durch den Berufsalltag

Matthias Pilz (links), Standortleiter von Oerlikon Neumag, bei der Urkunden- und Preisübergabe durch Maik Dettlaff (rechts), BGHM-Präventionsbezirksleiter Nord.

Firma Oerlikon Neumag aus Neumünster erhält Schlauen Fuchs der BGHM

Neumünster (BGHM). Niemand darf bei der Arbeit Schaden nehmen: „Zero harm to people“ – das oberste Ziel der Firma Oerlikon Neumag aus Neumünster ist Überzeugung und Philosophie zugleich. Um dieses Ziel zu erreichen, wird die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit mit allen Facetten im Betriebsalltag berücksichtigt. Zusätzlich zu den regelmäßigen Gefährdungsbeurteilungen wurden beispielsweise Regeln zu Unfallvermeidung eingeführt sowie eine Erfassung und Analyse von Beinahe-Unfällen. Des Weiteren qualifizieren sich Führungskräfte und Facharbeiter in Workshops rund um Arbeitsschutzthemen kontinuierlich weiter oder vertiefen bereits bestehendes Wissen. Auch eine Gesundheits-Hotline gibt es seit einiger Zeit im Unternehmen. Auf diesem Wege gibt es im Unternehmen zahlreiche und gut informierte Multiplikatoren in Sachen Arbeitssicherheit und betrieblicher Gesundheitsschutz, die zudem für eine regelmäßige Kommunikation und abwechslungsreiche Angebote zur Sensibilisierung sorgen. Dafür hat das Unternehmen die Auszeichnung „Schlauer Fuchs“ der BGHM erhalten.

Bereits im Jahr 2012 hat Oerlikon Neumag im Rahmen eines strukturierten, geplanten und koordinierten Prozesses eine Health Safety Environment (HSE) Initiative sowie ein ganzheitliches Gesundheitsmanagement (Fit4Work) ins Leben gerufen. Ziel ist es, die Mitarbeitergesundheit und -zufriedenheit sowie die Leistungsfähigkeit langfristig zu erhalten. „Der Erfolg spiegelt sich in unserer Unfallstatistik wider: Innerhalb von fünf Jahren ist die Anzahl der Ausfalltage unserer gesamten Belegschaft von 248 Tagen im Jahr 2012 auf aktuell zwei Arbeitstage im ersten Halbjahr 2017 gesunken“, freut sich Standortleiter Matthias Pilz stellvertretend für die rund 400 Beschäftigten. Bei der Übergabe des „Schlauen Fuchses“, der Trophäe für einen besonderen Einsatz im Arbeitsschutz, lobte Maik Dettlaff, Leiter des BGHM-Präventionsbezirks Nord, den ganzheitlichen Ansatz von Oerlikon Neumag: „Seit Jahren setzt sich die Firma sowohl für die Gesundheit als auch für die Sicherheit ihrer Beschäftigten über das vorgeschriebene Maß hinaus ein. Die Effekte der systematisch eingeführten und im Alltag gelebten Präventionskultur sind enorm. Ich freue mich, dieses Engagement im Rahmen des diesjährigen Gesundheitstags würdigen zu können.“